Ein erinnernder Körper | Art Car Hannover | Mareike Poehling, 2019 –

Das Auto hat für die Hannoveraner Künstlerin in den vergangenen Jahren einen erheblichen Funktionswandel hinter sich gebracht: Nachdem es lange als ein Status-Objekt zu Demonstration von privatem Besitz und Wohlstand galt, hat es sich im Zeitalter des Carsharing zu einer Mischform von öffentlichem und privatem Raum entwickelt.

Das Auto ist, so die Künstlerin, „ein Ort abgelagerter Erinnerungen“, ein Körper, der zugleich auch als Ausstellungsfläche fungieren kann. Die sich hier sedimentierenden Schichten der Zeit und des Gebrauchs hat Mareike Poehling eine kombinierte künstlerische Erweiterung hinzugefügt.

ArtCar „Ein erinnernder Körper“ – von Mareike Poehling, 2019 ,(c) Mareike Poehling

Auf der Karosserie kombiniert sie Zeichnungen und Fotografien, die sie sowohl aus Archiven entnommen, als auch speziell für dieses Fahrzeug neu erstellt hat. Sie führt sie zu zeichenhaften Bild-Collagen zusammen, die das individuelle Erinnern beflügeln sollen, ohne zu klaren „Lösungen“ zu führen. Dem entspricht im Wageninneren eine ausliegende Zeitung, die nicht die neusten Nachrichten verkündet, sondern in der poetisches Bildermaterial das Thema des Körpers und der Erinnerung miteinander verbindet: Das Auto hat sich verändert und mit ihm die Welt!

 

Im ArtCar „Ein Erinnernder Körper“ findet sich eine DinA5 Karte, die jedem Interessierten die künstlerische Idee von Mareike Poehling nochmals erklärt. (c) Mareike Poehling

Das ArtCar „Ein erinnernder Körper“ wird voraussichtlich KW 43 zur Verfügung stehen. Den Standort geben wir zeitnah bekannt.


Mehr über Mareike Poehling: 

Mareike Poehling studierte Bildende Kunst an der HBK Braunschweig sowie Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Sozialpsychiatrie. Die Künstlerin interessiert sich für Prozesse, die innerhalb eines Menschen stattfinden, schwer zu greifende Beziehungen zwischen Menschen, sowie Beziehungen zwischen Menschen und Objekten. Diesen Prozessen gibt sie Gestalt in ihren Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen.

Unter Einbezug der architektonischen Gegebenheiten, der Geschichte des jeweiligen Ausstellungsraumes, webt sie die einzelnen künstlerischen Objekte zu erzählerischen Gesamtinstallationen, zu poetischen Texten, die mit dem Material geschrieben werden.


Art Cars Hannover beruht auf einer künstlerischen Gestaltung von drei Elektro-Fahrzeugen der Carsharing-Flotte von stadtmobil. Wer mehr über die Idee der ArtCars erfahren möchte, erhält HIER im Artikel weitere Infos zum Kooperationprojekt vom Sprengel Museum, stadtmobil Hannover und der Hannoveraner Kunstszene.