Ende Mai 2019 konnten wir mit vielen Gästen, darunter auch Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover, Sabine Tegtmeyer-Dette, die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge in Hannover-Linden, in der Fröbelstraße, in Betrieb nehmen.

Als Projektpartner des städtischen Verbundprojektes “H-stromert” und größter CarSharinganbieter in Hannover möchte stadtmobil die Ladeinfrastruktur an unseren Stellplätze aufbauen. Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen werden mehr Elektrofahrzeuge im CarSharing anbieten zu können.

Unser Ziel ist es, bis Ende 2020 im Stadtgebiet von Hannover 15 Ladesäulen zu installieren, um so den Betrieb von bis zu 30 Elektrofahrzeugen im stadtmobil-CarSharing zu ermöglichen. “Damit wollen wir einen weiteren Beitrag für die Verkehrswende in Hannover leisten. Wir freuen uns sehr, dass die Umsetzung des Projektes an diesem TOP-Stellplatz mit leistungsstarker Ladebox und Fahrzeug startet. Wir ermöglichen so allen ein solides Angebot für lokal emissionsfreie Mobilität” so Andreas Krämer, Geschäftsführer von stadtmobil.

Auftakt – Ende Mai konnte die erste E-Ladestation von stadtmobil in der Fröbelstraße in Linden ans Netz gehen

Sabine Tegtmeyer-Dette, Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover ergänzt: „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 10 Millionen Euro Fördergelder für den Aufbau von Ladeinfrastruktur in Hannover zu bekommen. Im Rahmen des Verbundprojektes „H-stromert“ können wir damit unter anderem die lokale Wohnungswirtschaft und hannoversche Unternehmen wie stadtmobil beim Aufbau ihrer Ladeinfrastruktur unterstützen und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“

Es war ein gelungener Auftakt mit unseren Gästen bei leckerem Café, Häppchen und strahlender Sonne.

„Hannover stromert“ – zahlreiche unserer Projektpartner kamen zur Einweihung der ersten stadtmobil Ladestation – bei bestem Wetter

Wer mehr zum Projekt „Hannover stromert“ erfahren möchte, erfährt hier mehr.