stadtmobil hat ein neues Konzept für die Nutzung der stationsbasierten Fahrzeuge eingerichtet. Du brauchst in den sogenannten „Quartieren“ dein gebuchtes Stadtmobil nicht auf einem festen Stellplatz abstellen, sondern hast einen ganzen Straßenzug, in dem du das Auto abstellen kannst.

Aktueller Stellplatzmangel hat uns zur Einrichtung der Quartiere bewegt.

Insgesamt vier Quartiere werden aktuell in Hannover eingerichtet und bieten dir dann Fahrzeuge im Pool an.

Wie das Ganze funktioniert?

Du buchst über die stadtmobil carsharing App, über mein.stadtmobil.de oder per Telefon eines der Poolfahrzeuge ganz normal, wie ein stationsgebundenes Fahrzeug auch. Poolfahrzeug bedeutet, dass es mindestens zwei gleiche Fahrzeuge an der Station/im Quartier gibt. Welches der Stadtmobile für dich reserviert wurde, erfährst du 10 Minuten vor Buchungsbeginn per SMS. Der Standort des Autos wird dir ebenfalls in der SMS mitgeteilt.

Zum Buchungsende stellst du dein Stadtmobil dann wieder in dem Quartier auf einem freien Stellplatz ab. Per App kannst du dir ansehen, wo genau die Grenzen des Quartiers verlaufen.

Quartier „Schwesternhausstraße“ mit zwei Toyota Aygos in der stadtmobil carsharing App.